Home Kinderbücher Lexikon der irischen Mythologie Links für Kinder Kontakt

Bücher nur für Kinder


Das magische Licht, Verlag Nagel & Kimche, Zürich, 2001
Taschenbuchausgabe: dtv, Reihe Hanser, 2004,
ISBN: 3-4236-2188-5

Mit acht Jahren verlässt Set den Hof seiner Eltern, um bei Scathach, der Schattenhaften, die Künste der Krieger zu lernen. Nach vier Jahren Lehrzeit schickt sie ihn, wie alle auserwählten Schüler vor ihm, auf die schwimmende Insel, von der einige nie zurückkehren. Hier muss er ausharren, bis irgendwann ein Boot kommt, ihn abzuholen. Dies ist seine letzte Prüfung.

Da steht auf einmal Georgina vor ihm, in ihrem orangefarbenen Bademantel, und wundert sich, wie sie aus ihrem Zimmer in diese fremde Welt geraten ist.

Ein packend geschriebener, phantastischer Roman über einen der berühmtesten Helden der irischen Sagen. Mit einem "Who is who in der irischen Mythologie".

Leseprobe     Rezensionen     Bestellinfo
Im Tal der Schatten, Verlag Nagel & Kimche, Zürich, 2002,
ISBN: 3-3120-0930-8

Hinter Set liegen schwierige Lehrjahre. Die Prüfung auf der schwimmenden Insel hat er mit Georginas Hilfe bestanden. Was ihm fehlt, ist ein letzter Kampf und ein Name als Krieger. Ausgerechnet gegen seinen besten Freund muss er antreten - und versagt. Nie wieder kann er seiner Lehrmeisterin unter die Augen treten.

Seit Herbst geht Georgina auf eine neue Schule und hat eine neue Freundin, Alex. Alles wäre in bester Ordnung, wenn sie nicht diese seltsamen Träume hätte. Dann sieht sie den Druh, den Hund, der Set und ihr einst das Leben rettete, und immer passiert ihm etwas Schreckliches. Ob Set mehr darüber weiß? Alex und Georgina versuchen Kontakt zu ihm aufzunehmen. "Über Länder und Zeiten hinweg", flüstert Alex, "hör unser Rufen..." Georgina schließt die Augen.

Leseprobe     Rezensionen     Bestellinfo
Ach wie gut das niemand weiß ... (ed.), Nagel & Kimche, Zürich, 2004, ISBN: 3-3120-0945-6

Hätte Hugo nicht einen Brief an den "Presidänten" geschrieben, hätten wir vielleicht nie erfahren, warum plötzlich Frieden ist. Wer nicht weiß, dass auf dem Mond Wunder ganz normal sind, der wird kaum glauben, dass dort plötzlich ein Vogel mit glänzendem Gefieder auftaucht. Und hätte Lola kein SMS geschrieben, hätte niemand je gemerkt, mit wem sie eigentlich zusammen sein will.

Manche Geheimnisse klingen auch ganz schön unglaubwürdig. Wie zum Beispiel kam es wirklich zu dem Riesenpilz, den Beni unter dem Fußboden bei seinem Großvater entdeckte? Sind Geschichtenerzähler nicht überhaupt - raffinierte Geheimnis- krämer?

Leseprobe     Bestellinfo